Zur Startseite

PYRO-SAFE CT ML

Ausführungsvariante „Systembodenabschottung“

Systeminfo

PYRO-SAFE CT ML "Mauseloch"

  • Einbau in klassifizierte Bauteile, auch unter Brandschutztüren und leichten Trennwänden
  • Keine Anforderung an die Feuerwiderstandsdauer des Systembodens. 
  • Bodenplatten müssen lediglich nichtbrennbar sein.
  • Einseitiger Einbau möglich
  • Für die Abschottung von Kabeln, Kabelbündeln, Elektroinstallationsrohren (EIR) und weiteren Leitungen
  • 100%ige Belegung der Halbschale möglich
  • Gruppenanordnungen im Nullabstand
  • Erforderliche Höhe unter dem Systemboden 8 cm bis 15 cm
  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung beantragt (bis S 90 gemäß DIN 4102-9)
  • Europäisch technische Bewertung (ETB) beantragt (bis EI 120 gemäß DIN EN 13501-2)

Aufbau

Das„PYRO-SAFE CT ML besteht aus einer 200 mm langen Kunststoffhalbschale aus PVC-U. Innendurchmesser 107 mm, Außendurchmesser ca. 116,4 mm.

Innen ist vollflächig intumeszierendes Brandschutzgewebe PYRO-SAFE DG-CR SK mit einer einseitigen Verlängerung um
ca. 120 mm (Bodenlasche) eingeklebt. Durch die Bodenlasche wird gewährleistet, dass die durchgeführten Installationen auch von der Unterseite brandschutztechnisch geschützt werden.

Der Verschluss muss lediglich einseitig mit einem 40 mm dicken Weichschaum-Stopfen und einer abschließenden Versiegelung mit  PYRO-SAFE FLAMMOTECT-A erfolgen.“

Aufbau des PYRO-SAFE CT ML

System - Einbauvarianten

Einbau in Massivwände und leichte Trennwände (LTW) möglich.

PYRO-SAFE CT Einbausituation in leichter Trennwand (LTW)PYRO-SAFE CT ML Einbausituation in Massivwand mit WeichschottPYRO-SAFE CT ML Einbausituation in Massivwand